21.09.2016 | Heiko Randermann
Inhaber der explodierten Firma in Ritterhude bekommt Fördergeld - obwohl die Ermittlungen noch laufen
...Auch der CDU-Umweltpolitiker Martin Bäumer wundert sich über die Förderung: Das Bundesministerium habe mit seinem Geld ein bestimmtes innovatives Verfahren fördern wollen. "Aber ich habe nicht den Eindruck, dass dieses Verfahren wirklich neuartig ist."
weiter

16.09.2016 | Klaus Wieschemeyer
Streit um Musterverordnung
...Dem CDU-Mann Martin Bäumer platzte am Freitag im Landtag der Kragen: „Ich mag diesen Blödsinn nicht mehr hören. Ich habe die Schnauze voll!“ rief er empört in den Plenarsaal...
Zusatzinfos weiter

08.09.2016 | Gunars Reichenbachs
Katastrophe - Nach Feuernacht von Ritterhude viele offene Fragen
...„Noch immer ist unklar, welche konkreten Fehler und Versäumnisse die Behörden auf Landes- und kommunaler Ebene zu verantworten haben“, beklagt der CDU-Umweltexperte Martin Bäumer. Tatsächlich gebe es aber weiterhin „eine Reihe von Merkwürdigkeiten“, sagt der Landtagsabgeordnete...
Zusatzinfos weiter

07.09.2016 | Klaus Grunewald
Organo Fluid: CDU drängt Ermittler
...CDU-Mann Bäumer kritisierte, es sei unverständlich, dass die Staatsanwaltschaft Verden erst eineinhalb Jahre nach der Havarie einen Gutachter beauftragt habe, der dieses Umweltstrafdelikt aus fachlicher Sicht bewerten solle. Der Christdemokrat: "Das wird der öffentlichen Bedeutung dieses Ermittlungsverfahrens nicht gerecht."...
Zusatzinfos weiter

07.09.2016 | Hannover
...„Das macht deutlich, wie tief bei den Grünen nach dem Wahldebakel in Mecklenburg-Vorpommern die Angst sitzt, in der politischen Bedeutungslosigkeit zu versinken - zumal das Thema Kernkraft nur noch in ausgewählten Regionen tatsächlich eine Rolle spielt“, so Bäumer im Gespräch mit dem Rundblick...
weiter

06.09.2016 | Dr. Eike Frenzel
Hannover. Am kommenden Freitag jährt sich die Explosionskatastrophe von Ritterhude zum zweiten Mal. Dazu erklärt Martin Bäumer, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion: „Die politische und juristische Aufarbeitung der Explosionskatastrophe kommt weiterhin nur schleppend voran. Noch immer ist unklar, welche konkreten Fehler und Versäumnisse die Behörden auf Landes- und kommunaler Ebene zu verantworten haben...
Zusatzinfos weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon