Georgsmarienhütte

Georgsmarienhütte ist keine gewachsene Stadt, eher eine Stadtlandschaft. Sie hat sich aber zu einer dynamischen und aufstrebenden Stadt entwickelt. Sie ist eben eine besondere Stadt mit einer gesunden Balance zwischen reizvoller Landschaft, Landwirtschaft, Wirtschaft und Industrie, die weitgehend im Grünen eingebettet ist.

Der Name Georgsmarienhütte ist älter als die Stadt. Der Name klingt metallisch und geht auf die Förderung der Eisenindustrie zurück. König Georg V. von Hannover und Frau Marie gestatteten die Namensführung Georgs-Marien-Bergwerks- und Hüttenverein.

Rund um das Werk erhielt 1860 die Gemeinde den Namen Georgsmarienhütte. Der Name ist durch die Industrieprodukte der Georgsmarienhütte (zwischendurch Klöckner Werke) weltweit bekannt geworden. Bei Stadtwerdung und gleichzeitigem Zusammenschluss mit den Nachbargemeinden hat die neue Stadt im Jahre 1970 den Namen Georgsmarienhütte übernommen.

www.georgsmarienhuette.de

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon