Archiv

20.05.2019, 10:16 Uhr
Energiedialog: Bäumer spricht sich für verlässliche Stromversorgung aus
Am heutigen Vormittag trifft sich der Umweltausschuss des Niedersächsischen Landtages mit Vertretern der Energiebranche im Rahmen des 4. Niedersächsischen Energiedialog. Dieser findet in der Georgsmarienhütte GmbH auf Einladung der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim statt.
Georgsmarienhütte - Als Mitglied des Umweltausschusses und Abgeordneter aus dem Osnabrücker Südkreis wird Herr Bäumer einige einleitende Worte an die anwesenden Wirtschaftsvertreter und Politiker sprechen. Unterstreichen wird er die Bedeutung einer verlässlichen Stromversorgung, die nicht auf dem „Altar der Energiewende“ geopfert werde dürfe. „Wir als CDU-Landtagsfraktion sind nicht bereit, leichtfertig aus konventionellen Kraftwerken auszusteigen, ohne verlässliche Alternativen zu haben“, ist Bäumer überzeugt. Deutschlands Wohlstand beruhe auf einer verlässlichen Energieversorgung.

Der Landtagsabgeordnete wird sich deshalb für ein Flüssiggasterminal in Niedersachsen, bessere Voraussetzungen für die Produktion von Wasserstoff und synthetischen Kraftstoffen und Reallabore für die Methanisierung von Wasserstoff mit Kohlendioxid aussprechen.

Der Niedersächsische Energiedialog soll den Austausch zwischen der Wirtschaft und der gestaltenden Politik weiter intensivieren. Dabei soll Jahr für Jahr die energiewirtschaftliche Struktur eines anderen IHK-Bezirks vorgestellt werden. Den Anfang (März 2016) machte der IHK-Bezirk für Ostfriesland und Papenburg. Es folgten 2017 der IHK-Bezirk Oldenburg und 2018 der IHK-Bezirk Stade.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon